Die Resonante Verreibung einer Heilpflanze – Seminar

Ich freue mich, Sie zur Resonanten Verreibung einer Heilpflanze mit Verankerung in der griechischen Mythologie einladen zu dürfen.

Die Verreibung oder Trituration ist die von Samuel Hahnemann praktizierte und gelehrte Methode zu Herstellung einer homöopathischen Arznei. Er empfahl jedem Homöopathen, die Arzneien selbst herzustellen.

Heilpflanze VerreibungHahnemann wusste sicher um das tiefe Erleben und die Erkenntnis, die dieser Prozess in uns auslöst.

Und er wusste, dass der Prozess der Verreibung uns in ganz besonderer Weise mit dem Wesen des Arzneimittels und mit uns selbst verbindet.

 

Seit der Entdeckung der Resonanten Verreibung durch sensitive Homöopathen wie Wiethold Ehrler u.a. ist diese Prozedur, welche bei den Apothekern als eine langweilige Tätigkeit galt, zu einer spannenden und aufregenden Beschäftigung geworden.

Alles was wir während der Verreibung von Stufe zu Stufe erleben, hat mit dem Wesen und dem Charakter der Substanz zu tun, die wir gerade verreiben. Während wir still und geduldig arbeiten, betreten wir sozusagen das Territorium, den Lebensraum dieser Substanz, z.B. der Pflanze, und wir erleben körperlich, geistig und seelisch ihre Qualitäten und ihre Daseinsform.

Werkzeuge für eine Verreibung - Porzellanmörser, Stößel und Milchzucker

Werkzeuge für eine Verreibung – Porzellanmörser, Stößel und Milchzucker

Wenn wir das so Erlebte aufzeichnen, erhalten wir ein Verreibungs-Protokoll, das unser eigenes Erleben mit dieser Pflanze wiederspiegelt. Tragen wir das Erlebte in der Gruppe zusammen, so zeigt sich, dass die Eindrücke der Teilnehmer sehr individuell und verschieden sind, aber dennoch gemeinsame Themen berühren. So ergibt sich ein Bild der Pflanze in ganz verschiedenen Facetten.

Wir werden diese besondere Pflanze bis zur 4.Stufe verreiben, da sich in der 4. Stufe das Wesen der Substanz in ganz besonderer Weise offenbart. Während dieser Zeit arbeiten wir ruhig und meditativ. Nach jeder Verreibungseinheit genießen wir eine kurze Pause und am Ende der Verreibung tragen das Erlebte dann zusammen.

So entsteht in unserer Mitte das Bild dieser Pflanze und dessen, was durch sie in uns zum Klingen kommt. Es wird ein kleines Königreich sein. Freuen wir uns darauf!

Benötigte Werkzeuge bitte mitbringen:
(Mörser und Porzellanlöffel kann ev. ausgeliehen werden.)

  • Porzellanschale (mind. 12 cm Durchmesser (Mörser) mit  passendem Stößel
  • Porzellanlöffel oder Plastikschaber
  • Schreibzeug, Schreibunterlage und DinA4-Blätter

Termin: 22.11.2014 von 10:00 bis ca. 18:00 Uhr,
Bitte unbedingt vorher anmelden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist!

Wo: Delitzscher Str. 47A in Leipzig, bei Rabe
Kosten: 27,00 Euro (inkl. Material für die Verreibung und Getränke)

Bitte einen Beitrag für das gemeinsame Buffet mitbringen. Danke!

 

 

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.