Sandstein – Vertrauen in die Veränderungen des Lebens

Unter dem Motto „Wenn Steine reden – Zugang zu einer leisen Welt“ trafen sich am 7./8. Mai 2011 interessierte Frauen zu einem Erlebnisseminar zum Thema Buntsandstein im naturschönen Ohrnbachtal im Odenwald.

Das Erlebnisseminar begann mit einer Vorstellungsrunde und anschließender Fühlwanderung am Geißberg. Durch Übungen, die das Bewusstmachen von uns Selbst und der Natur beinhalteten, kamen wir langsam in den Kontakt zu dieser Gesteinsart. An selbst gewählten Plätzen nahmen wir intensiv Kontakt zur Natur auf und dem Gestein, das sie prägt. Das Gebiet am Geißberg ist luftig, mit vielen jungen Kiefern und Heidelbeeren bewachsen. Der Boden ist sandig und trocken. Sanfter Wind und angenehme Wärme kennzeichneten den Tag.

Roter Sandstein aus dem Odenwald

Roter Sandstein aus dem Odenwald

Der Charakter des Gebietes spiegelt sich in folgenden Aussagen.

  • Geborgener, sicherer Platz
  • Kinderstube
  • Gärtchen
  • Versteckter Aussichtsplatz
  • Ruheplatz
  • Behütet

Steine dieses Gebiets dienten im anschließenden Verreibungsprozess dazu, intensiv in Kontakt zu diesem Urgestein zu kommen. Ein kurzer Erfahrungsaustauch zu den gemachten Wahrnehmungen bildeten den Abschluß dieses ersten Seminartages.

Am darauffolgenden Morgen trafen wir uns erneut am Geißberg. Gemeinssam besuchten wir die einzelnen Plätze der Teilnehmerinnen, tauschten unsere Erfahrungen und Erlebnisse der Fühlwanderung und der Verreibung aus. Überraschend für alle Teilnehmerinnen war, wie ähnlich und zum Teil absolut identisch die im Verreibungsprozess gemachten Erfahrungen waren. Die geologischen Ausführungen von Bärbel Lehmer zur Entstehung und den Eigenschaften des Buntsandsteins haben die von uns wahrgenommenen Kräfte und Informationen bestätigt.

Einige dieser von uns erfahrenen Themen sollen an dieser Stelle kurz erwähnt werden.

  • Kälte, Hitze sowie Wechsel von Kälte und Hitze
  • Zeit, Unendlichkeit
  • Müdigkeit, Ruhe, Schlaf, Entspannung
  • Veränderung, Kreislauf
  • Empfangsbereitschaft
  • Urvertrauen, Urwissen, eigene Tiefe, Ich sein
  • Jucken, Kribbeln
  • Staubig, trocken
  • Kraft, Druck
  • Rücken, Aufrichtung

Alles in allem hat uns dieses Seminar unserer Basis näher gebracht. Die Erfahrungen und Wahrnehmungen haben gezeigt, dass der Buntsandstein uns hilft, unser Urvertrauen zu stärken. Er unterstützt uns dahingehend, Veränderungen anzunehmen – positiv, in Ruhe und Gelassenheit.

Abschließend noch ein Zitat aus einem Verreibungsprotokoll, welches wie ein Grußwort des Sandsteins an die Teilnehmerinnen verstanden werden kann:

Ihr habt euch heute viel Zeit für mich genommen mir zuzuhören
Dafür danke ich euch

Mit meiner Hilfe könnt ihr das Wesen der Veränderung begreifen und euch auf Veränderung einlassen
Diese mit Gelassenheit nehmen
Denn der Wesenskern eurer selbst bleibt gleich

Ihr wachst und verändert euch euer gesamtes Leben
Doch glaubt mir, ihr seid im Inneren gleich
Die Veränderung die ihr spürt ist das Kennenlernen eurer selbst

Du siehst mich als Sand im Flussbett
Du siehst mich als Felsen im Gebirge
Ich werde scheinbar machtlos hin und her gerissen
Ich habe die Kraft Bäume zu tragen
Ich werde zu Häusern
Du siehst mich als Kunstwerke
Behutsam geformt von der Natur oder von Menschenhand

Und doch bin ich Sand-Stein
Also lernt Vertrauen in die Veränderungen des Lebens
Denn jede entstehende Form hat seine eigene Schönheit.

Sandstein vermittelt Urvertrauen und Geborgenheit

Sandstein vermittelt Urvertrauen und Geborgenheit


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.