Homöopathie Akut

Die Homöopathie eignet sich gut zur begleitenden Behandlung von leichteren akuten Erkrankungen. Für die Eigenbehandlung stehen sehr gute Bücher zur Verfügung, welche den Einstieg erleichtern und auch eine gute Basis für den Gebrauch der homöopathischen Mittel im Akutfall bieten. Dennoch empfehle ich gerne auch, meinen Kurs zum Thema „Homöopathische Hausapotheke“ zu besuchen, um einen sicheren Einstieg in diese sanfte Heilmethode zu bekommen.

Arnika ist wohl das bekannteste homöopathische Mittel bei Verletzungen

Arnika ist wohl das bekannteste homöopathische Mittel bei Verletzungen

Wirkung
Homöopathische Heilmittel sind energetische Heilmittel, die im Akutfall sehr schnell wirken. Sollte sich nach spätestens 30 Minuten keine sicht- und spürbare Besserung oder ein erholsamer Schlaf eingestellt haben, muss ein besser geeignetes Akutmittel gewählt werden. Konsultieren Sie bei erfolgloser Behandlung bitte den Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.

Zur Beachtung
Bei bestimmten Erkrankungen und Verletzungen ist die Konsultation eines Arztes wichtig. Unfälle und Verletzungen wie z.B. Knochenbrüche, Schlangenbisse, Vergiftungen o.ä. benötigen im Allgemeinen eine umfassende akutmedizinische Versorgung.

Die homöopathische Behandlung chronischer Erkrankungen sollte nur in Abstimmung mit einem klassisch homöopathisch arbeitenden Arzt oder Heilpraktiker erfolgen. Eine Eigenbehandlung gestaltet sich hierbei schwierig, da man sich selbst oft nicht kritisch genug und mit Abstand analysieren kann, was für eine ganzheitliche Wahl geeigneter homöopathischer Mittel aber wichtig ist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.