Homöopathie bei Sportverletzungen

Verletzte Sportlerin

Foto © istock.com

Die homöopathische Behandlung eignet sich sehr gut zur begleitenden Therapie bei Sportverletzungen, Unfällen sowie vor und nach Operationen. Im Folgenden zeige ich die  Möglichkeiten für eine begleitende homöopathische Behandlung, die entsprechend meiner bisherigen Erfahrungen aus mehrjähriger eigener Praxis als Homöopathin in Stockholm und Deutschland bestehen:

Akut direkt am Unfallort

Hier hat die homöopathische Behandlung einen Einfluss auf Schock- und Angstzustände gezeigt, sowie auf Schmerzen und Blutungen.

Vor und nach Operationen

Hier steht vor allem die Behandlung von Schock- und Angstzuständen sowie die Schmerztherapie im Vordergrund. Die Selbstheilungskräfte können sinnvoll stimuliert werden um so die Wundheilung zu verbessern.

Vorbeugen von ähnlichen Verletzungen

Unterliegende seelisch-emotionale wie auch körperliche Ursachen von wiederkehrenden Verletzungen werden durch eine individuelle, konstitutionell homöopathische Behandlung des Patienten nach den Grundsätzen einer klassisch-homöopathischen Behandlung bearbeitet.

Als geeigneten Einstieg besuchen Sie den kommenden Grundkurs „Homöopathische Hausapotheke“. Dort werden die wichtigsten Mittel für die Behandlung von Sportverletzungen besprochen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.